Das Foodcoop Handbuch

herausgegeben von der BAG der Lebensmittelkooperativen e.V.

Bochum 2000, 112 Seiten


  Das Food-Coop Handbuch versteht sich als Leitfaden zur Neugründung von Einkaufsgemeinschaften für ökologische Lebensmittel und zur Verbesserung und Motivation bestehender Foodcoops. Es ist aber auch ein Lesebuch für alle, die mehr über Lebensmittelkooperativen erfahren wollen, über ihre Entstehungsgeschichte, die unterschiedlichen Organisationsmöglichkeiten und die Probleme, mit denen sich die KooplerInnen befassen.
Geschrieben wurde der Ratgeber von AutorInnen, die selbst in unterschiedlichen Koops aktiv sind. Viele Praxisbeispiele machen das Buch sowohl für NeugründerInnen als auch für "alte Coop-Hasen" interessant. Neben der Vorstellung verschiedener Coop-Modelle geht es um Gründung, Ladengestaltung, Warenbezug und Warenabgabe. Breiten Raum nehmen Finanzierungsfragen ein, rechtliche und steuerliche Aspekte werden angesprochen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verbesserung der Kommunikation der Foodcoop Mitglieder. Die Kapitel zu überregionalen Zusammenschlüssen und politischen Hintergründen zeigen, daß es um mehr als billiges Bio-Essen geht. Der informative Anhang enthält Satzungsbeispiele, Literaturhinweise und einen umfangreichen Adressenteil mit Verbänden, Kontaktstellen, ProduzentInnen und (Groß-)HändlerInnen.

Leseprobe 1: Vorstell ung der Foodcoop Schmatzkram (pdf-Datei, 350 KB)
Leseprobe 2:  Ein Leitfaden zur Neugründung (pdf-Datei, 50 KB)

Das Foodcoop Handbuch ist nur noch als pdf - Datei

hier auf Anfrage erhältlich -

 

 


News
"Maiskolben"- Foodcoop in Bremen
Artikel Ländliche Foodcoop
Rezension: "Fair Bio Selbstbestimmt"
Bericht von der Jahrestagung 2009
2.- 4. Oktober in Bremen
Jahrestreffen 2006 - Rückblick
Park Slope - die
New Yorker Muster-Foodcoop
Steuerrechts- Gutachten für Foodcoops