Home Impressum / Kontakt
Bericht von der Jahrestagung 2009
2.- 4. Oktober in Bremen
"Stadt und Land- Zusammen- Arbeit"

 Erfahrungsaustausch unter Foodcoops und Erzeuger-Verbraucher- Gemeinschaften
Tagungseinladung

  "Zur Geschichte der Foodcoops"

Vortrag Tom Albrecht: Folien

"Klimawandel und Landwirtschaft" Vortrag von Arne Bilau, Naturschutzberater. Die Landwirtschaft hat einen großen Einfluss auf das Weltklima. Verbraucher können mit biologischer Ernährung aus Bio-Landbau die Belastung des Klimas gering halten. Durch ihre überwiegende lacto-vegetarische Ernährung mit einem Anteil an vegan lebenden Mitgliedern lassen Foodcoop-Mitglieder weniger CO2 erzeugen. Nahrung aus Ökolandbau erzeugt ein Drittel CO2 des konventionellen Landbaus." 

Wir sprachen über den Karlshof bei Templin  - Nichtkommerzielle Landwirtschaft. Karlshof, eine Projektwerkstatt auf Gegenseitigkeit auf dem Lande mit dem Ziel Räume für alternative Lebensentwürfe und Wirtschaftsweisen zu schaffen und zu nutzen. Dieses Versorgungsnetzwerk ohne Warentausch, 90 km von Berlin entfernt, stellt die Verhältnisse in Frage durch die Verteilung von Lebensmitteln ohne Geld. Website

Überblick über CSA- die Bewegung für eine gemeinschaftlich unterstüzte Landwirtschaft

"Erfahrungen mit Stadt-Land-Kontakten" Vortrag von Beate Hübener-Schröder, eine engagierte Demeter-Bäuerin. Abschließend; Besichtigung und Bewirtung auf ihrem Hof "Salatgarten" nahe Bremen. Beate liefert an die Foodcoop Maiskolben. Hilfen und Besuche durch die Foocoop-Mitglieder gab es und sind ausdrücklich erwünscht. In guten Jahren gab es Anbauabsprachen miteinander.

Im Gewächshaus des Salatgartens 

 Die Bremer Foodcoop Maiskolben
Sie ist auch nach außen engagiert gegen Gentechnik (und veröffentlicht dazu die Broschüre "Guten Appetit - Mai, Raps & Co aus dem Genlabor"). Regionale und vegane Lebensmittel werden den Mitgliedern besonders präsentiert.

     

Zum Vertiefen:  ;

Der Dokumentarfilm "Farmer John" über den Niedergang des elterlichen Hofes und seine Wiedera uferstehung als Community Supported Agriculture (Trailer) kann bei der Bundesarbeitsgemeinschaft ausgeliehen werden (DVD, englisch mit deutschen Untertiteln, 83 Min., gegen Versandkosten)
- Bild zum Vergrößern anklicken -

Aufgaben und Selbstverständnis heutiger Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften

"Vertragslandwirtschaft - Ein kleines Stück Antwort auf die grossen Fragen"

   

Die News
"Maiskolben"- Foodcoop in Bremen
Artikel Lndliche Foodcoop
Rezension: "Fair Bio Selbstbestimmt"
Bericht von der Jahrestagung 2009
2.- 4. Oktober in Bremen
Jahrestreffen 2006 - Rckblick
Park Slope - die
New Yorker Muster-Foodcoop
Steuerrechts- Gutachten für Foodcoops